Kennst du das:

Du willst etwas aus deinem Leben machen. Du spürst das da noch mehr ist als das, was du bisher lebst. Du kannst auch deine Fähigkeiten und Talente wahrnehmen. Dann legst du los. Du nimmst dir etwas vor, startest los und … nach kurzer Zeit bist du entmutigt, weil sich der Erfolg nicht so einstellt wie du möchtest. Egal ob es das neue Hobby ist, den richtigen Lebenspartner finden oder auch nur der Weg zum Wunschgewicht. Alles steckt fest …

Welche 3 Probleme sind dafür überwiegend der Hauptgrund?

 

1.Du weißt nicht, was du genau willst!

Als erstes ist es von größter Bedeutung für dich und dein Leben zu wissen, was du genau willst! Nur so kannst du den Weg dahin auch wirklich finden und gehen. Denn durch diese Ausrichtung auf das, was du willst, kann dich auch dein ganzes System (Bewusstsein, Körper, Geist, Seele, Unterbewusstsein, Über-Ich, Höheres Selbst etc.) auf diesem Weg unterstützen.

Lass mich dir ein kleines Beispiel dazu nennen:

Ich war fast 20 Jahre im Vertrieb für Versicherungen, Bausparen und Immobilien tätig. Eine elementare Aufgabe war es dabei, mit den Kunden, Interessenten etc. telefonisch einen persönlichen Termin zu vereinbaren. Doch daran scheitern auch heute noch die meisten Vertriebsmitarbeiter.

Dabei muss man nur den Telefonhörer nehmen und anrufen!

Was hier so einfach klingt, bringt aber viele – vor allem neue bzw. junge Vertriebsmitarbeiter – an den Rand der Verzweiflung.

 

Warum ist das so?

Sie gehen ohne Plan, Struktur oder genaues Ziel in das Telefonat. Und da sie als Anrufer nicht genau wissen wo sie hin möchten, wird auch kein Termin zustande kommen. Der Angerufene freut sich vielleicht über den Anruf und das Interesse an seiner Person. Mehr aber auch nicht.

Da werden Fragen beantwortet, Probleme diskutiert oder anderes Belangloses besprochen. Es kommt aber kein persönlicher Gesprächstermin zustande. Der Zug zum Tor – dem Termin –  fehlt!

Für mich war das Ziel meines Anrufes immer klar: Ich möchte nur einen Termin vereinbaren!

Ich konnte das Gespräch daher auch sehr bewusst und sicher in diese Richtung lenken und den Termin vereinbaren. Die Termine fanden mit einer Quote von fast 100 % auch statt. Ganz wenige dieser persönlichen Beratungstermine kamen nicht zustande.

Das war leider aber nicht bei allen Finanzberatern der Fall. Wenn sie einen Termin fixiert hatten, wurden noch zu viele ablenkende Themen mit dem Kunden am Telefon besprochen. Das hatte zur Folge, dass dann der Termin doch abgesagt oder verschoben wurde.  Ohne Ergebnis also – für beide Seiten.

Das Ziel wäre aber nur gewesen, den persönlichen Termin am Telefon zu vereinbaren.

 

Wie ist das nun im Leben so? Welche Rückschlüsse kannst du daraus ziehen? 

Wenn du dir ein neues Ziel nur vage setzt oder etwas Neues vornimmst, ungefähr so: ich will abnehmen. Ich will ein neues Hobby. Ich will eine neue Arbeitsstelle. Und so weiter … dann kann da auch nur ein ungefährer Weg entstehen, den du gehst … oder auch nicht.

Dein Ziel ist nicht klar definiert!

 

Wenn du dir hingegen vornimmst, dass du in 4 Wochen 5 Kilo abnehmen möchtest, dann hast du einen klaren Auftrag für dich und dein System. Alles in deinem System kann und wird dich auf diesem Weg auch unterstützen. Je genauer du dein Vorhaben/Ziel dann noch formulierst bzw. dir ein starkes emotionales Zugpferd schaffst, hast du schon sehr viel getan. Und dein Warum ist hier außerdem noch ein entscheidender Unterstützer für dich. Dann wirst du auch durchhalten, wenn es mal etwas anstrengender werden sollte.

Stelle dir selbst also die Frage:

Warum will ich bis wann was erreichen?

 

Wenn du dir diese Frage klar und eindeutig beantworten kannst, dann bist du sehr viel weiter als 90% der Menschen. Die Antwort auf diese Frage wird dich folglich immer motivieren, antreiben, durchhalten lassen, Kraft geben, Fähigkeiten fördern, Talente aus dir rausholen, deine Energie steigern und noch vieles mehr.

Hindernisse auf dem Weg zum Erfolg

Und da ist auch schon das nächste Problem, an dem die meisten Menschen scheitern:

 

2. Dranbleiben und durchhalten – auch wenn es einmal etwas unangenehm positiv ist.

Bleiben wir mal bei dem Beispiel mit dem Abnehmen. An Sylvester nehmen sich unzählige Zeitgenossen vor, abzunehmen. Sie gehen in den ersten Tagen des neuen Jahres ins Fitnessstudio und melden sich an. Sie betreiben eine Woche, zwei Wochen oder sogar etwas länger fleißig Sport. Dann kommt der Kinobesuch dazwischen, dann der Film im Fernsehen, ein toller Mädelsabend steht an, die kalten und dunklen Januarnächte, der innere Schweinehund macht sich breit … und dann nach ein paar Wochen ist alles vorbei. Nichts abgenommen, einen Studiovertrag an der Backe und noch mehr Frust aufgebaut.

Wenn du aber dein Ziel hast und in 4 Wochen 5 Kilo abnehmen möchtest und noch dazu weißt warum, dann machst du dich auf den Weg, gehst diesen Weg weiter. Auch wenn es manchmal ein klein wenig schwieriger wird. Und Voilà: Nach 4 Wochen hast du dein Wunschgewicht wahrscheinlich erreicht. Und durch dein Warum kannst du nun dein Gewicht auch halten. Denn du weißt ganz genau, wieso du das willst.

Auch bei meinen Telefonaten in meiner früheren Tätigkeit war das so. Viele Kollegen telefonierten fleißig, tätigten viele Anrufe und erhielten auch ein paar Termine. Nachdem es aber nach zwei Stunden nicht genug Termine waren, waren sie entmutigt. Beim nächsten Mal telefonierten sie folglich nur noch 1 ½ Stunden, das Ergebnis war noch schlechter und der Frust ungleich höher. Und das alles, weil sie nicht genau wussten, warum sie anrufen sollten – ihnen ihr Ziel nicht klar genug war.

Anfänglich brauchte auch ich viele Telefonate um Termine erfolgreich zu vereinbaren. Nach und nach wurde ich aber immer besser und so konnte ich mit wenig Zeitaufwand genügend Termine vereinbaren und mich dann wieder anderen, schöneren Dingen widmen.

Wenn du deinen Antrieb genau kennst – dein Warum weißt – dann hast du die Motivation und die Energie, die Power, die Lust und alles andere auf deiner Seite. Alles steht dir als Unterstützung zur Verfügung. Und du wirst deinen Weg gehen und das Erreichen, was du dir vorgenommen hast.

Dann kann dich vielleicht nur noch dieses letzte Problem hindern bzw. aufhalten:

 

3. Du bist immer und überall am Vergleichen!

„Der Vergleich ist des Glückes Tod!“ (Zitat, Unbekannt)

Wir Menschen besitzen die Gabe uns immer mit denen zu vergleichen, die größer, besser, schneller etc. sind als wir. Und in diesem Vergleich gehen wir unter, wir „sterben“ hier einen qualvollen Vergleichstod.

Das ist jetzt nicht zu verwechseln mit dem Vorbild. Der Unterschied hier liegt darin, dass wir bei unserem Vorbild schauen, was hat dieser Mensch getan um da zu sein, wo wir hinwollen. Wir übernehmen oder adaptieren dann Fähigkeiten, Handlungen etc. um das ebenfalls zu erreichen. Wir erkennen seine und unsere Einzigartigkeit an und bauen darauf unser Vorgehen auf.

Beim Vergleich hingegen suchen wir immer die besseren Ergebnisse wahllos bei den anderen Menschen und werten dies mit unseren Ergebnissen. Jedes noch so kleine Detail wird aufgewogen und unser eigenes für schlecht empfunden. Und genau hier liegt unsere Demotivation. Wir gewinnen niemals, jeder Vergleich fällt zu unseren Ungunsten aus. Wir ziehen uns so Schritt für Schritt selbst herunter und wundern uns dann am Ende auch noch, warum es uns so schlecht geht.

Daher gilt: Kein Vergleichen – aber gerne ein Vorbild als Zugpferd.

 

Wenn du deinem Leben eine neue Richtung geben willst, dann beantworte dir diese Fragen:

 

  1. Was will ich genau? Wo will ich denn wirklich hin? (Ziel)

 

  1. Warum will ich denn das Erreichen, Haben, sein etc.? (Warum)

 

  1. Welche Schritte gehe ich dafür bzw. was kann mich dabei unterstützen? (Hilfsmittel)

 

An meinem Seminar „SPIRIT – Inspiriert.Besser.Leben!“ (Klick hier!) kannst du diese drei Fragen für dich selbst beantworten. Mit einem synergetischen Ablauf wirst du – fast automatisch – geführt und kannst dich ausrichten – ausrichten auf das, was du wirklich willst.

Die Veränderung beginnt bei dir und das wird an diesen beiden Tagen emotional spürbar für dich. Du übernimmst Verantwortung, wirst pro-aktiv und gehst deinen Weg. Der Weg, den du selbst festlegst für dich und dein einzigartiges Leben.

 

Sei es dir selbst wert!

 

Die Hindernisse um ein aktives Leben zu führen

Herzliche Grüße und bis bald bei meinem Seminar „SPIRIT – Inspiriert.Besser.Leben!“

 

Alexander Schmöller

 

P.S: Hier gehts direkt zur Seite und du bekommst noch mehr Informationen (Klick hier!)